Göttiner Bürgerinitiative - Naturnahe Orts- und Stadtteile e.V.

Unsere Ziele
  • Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken.
  • Zweck der Vereinigung ist die Förderung und Unterstützung einer nachhaltigen, umweltbewussten Verkehrs- und Städtebauentwicklung in Brandenburg an der Havel, um so die Lebensbedingungen von Mensch und Natur zu verbessern.
  • Die Vereinigung setzt sich in Brandenburg an der Havel für den Natur- und Artenschutz ein.
  • Die Vereinigung ist unabhängig und parteiübergreifend.
  • Der Zweck der Vereinigung wird u.a. erfüllt durch:
    1. Aktive Aufklärung und Unterrichtung der Bürger- und Bürgerinnen der Stadt Brandenburg an der Havel durch öffentliche Informationsveranstaltungen und proaktiver Internetpräsenz im Sinne des Vereinszwecks in den Bereichen Städtebau, Straßen- und Verkehrsplanung sowie
    2. Mitwirkung als Berater in parlamentarischen und außerparlamentarischen Gremien und gesellschaftlichen Einrichtungen (z.B. Diskussion zu Gesetzesentwürfen, Planungs- und Genehmigungsverfahren).
    3. Aktive Betreuung von schutzwürdigen Natur- und Landschaftsflächen und -objekten sowie Mitwirkung bei Maßnahmen im Umweltschutz.
    4. Mitwirkung und Förderung von Maßnahmen zur umweltbewussten Verkehrs– und Städtebauplanung in Brandenburg an der Havel.
    5. Förderung des Natur- und Umweltschutzes in Brandenburg an der Havel und damit verbundene Projekte.
    6. Initiieren und Durchführen von Aktionen im Umweltschutz

GS1

Absolut Sehenswert, Video von Ben Lorenz über NSG Bruchwald Rosdunk

Von , (Kommentare: 0)

Ideen und Projekte für den südlichen Stadtraum

Liebe Mitglieder der Göttiner Bürgerinitiative – Naturnahe Orts- und Stadtteile e.V.,

liebe Bürger und Bürgerinnen des südlichen Stadtgebietes,

die Fraktion der GRÜNEN hat der GbnO die Möglichkeit eröffnet, Projekte oder Ideen, die wir für wichtig im südlichen Stadtraum erachten, in die Haushaltsplanung 2021 der Stadt Brandenburg einzubringen.

Von , (Kommentare: 0)

Klamme Stadt, immer weniger Bäume

Wer kennt das nicht? Eine Straße wird neu gebaut und kurze Zeit später kommt der Leitungsträger und erneuert ein Kabel. Die frische Asphaltdecke wird geflickt. Aber wie kann das passieren? Wenn im System der Fördertöpfe ein Förderbescheid den nächsten jagt, werden Baumaßnahmen gerne mal zeitversetzt durchgeführt. Ein Ärgernis für Kommunen und Anwohner gleichermaßen!
Einfacher sieht es da mit Bäumen aus, sollte man meinen.

Von , (Kommentare: 0)

KIDICAL MASS

Mit einer bunten Fahrraddemo geht es am Samstag, den 19.09. durch die Havelstadt, ausgerichtet vom ökologischen Verkehrsclub VCD am internationalen Aktionswochenende der KIDICAL MASS. Parallel zu ...

Von , (Kommentare: 0)

Ein gemeinnütziger Verein für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Mensch und Natur. Die Göttiner Bürgerinitiative – Naturnahe Orts- und Stadtteile e.V.

Am Freitag, den 14.08. hat die Mitgliederversammlung einstimmig unsere Bürgerinitiative in einen gemeinnützigen Verein überführt.
Bereits in der Gründungsphase der Initiative wurde diese Option diskutiert und in der Satzung als weiterführende Möglichkeit aufgenommen. Durch den harten und zeitraubenden Kampf gegen den Ausbau des Paterdammer Wegs war jedoch nie Zeit diese Idee weiter zu verfolgen. Nun ist es vollbracht und die Mitgliederversammlung hat mit der Gründung eines gemeinnützigen Vereins eine zukunftsorientierte Entscheidung getroffen, die dem gesamten südlichen Stadtgebiet zu Gute kommen kann.