Göttiner Bürgerinitiative - Naturnahe Orts- und Stadtteile e.V.

Unsere Ziele
  • Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken.
  • Zweck der Vereinigung ist die Förderung und Unterstützung einer nachhaltigen, umweltbewussten Verkehrs- und Städtebauentwicklung in Brandenburg an der Havel, um so die Lebensbedingungen von Mensch und Natur zu verbessern.
  • Die Vereinigung setzt sich in Brandenburg an der Havel für den Natur- und Artenschutz ein.
  • Die Vereinigung ist unabhängig und parteiübergreifend.
  • Der Zweck der Vereinigung wird u.a. erfüllt durch:
    1. Aktive Aufklärung und Unterrichtung der Bürger- und Bürgerinnen der Stadt Brandenburg an der Havel durch öffentliche Informationsveranstaltungen und proaktiver Internetpräsenz im Sinne des Vereinszwecks in den Bereichen Städtebau, Straßen- und Verkehrsplanung sowie
    2. Mitwirkung als Berater in parlamentarischen und außerparlamentarischen Gremien und gesellschaftlichen Einrichtungen (z.B. Diskussion zu Gesetzesentwürfen, Planungs- und Genehmigungsverfahren).
    3. Aktive Betreuung von schutzwürdigen Natur- und Landschaftsflächen und -objekten sowie Mitwirkung bei Maßnahmen im Umweltschutz.
    4. Mitwirkung und Förderung von Maßnahmen zur umweltbewussten Verkehrs– und Städtebauplanung in Brandenburg an der Havel.
    5. Förderung des Natur- und Umweltschutzes in Brandenburg an der Havel und damit verbundene Projekte.
    6. Initiieren und Durchführen von Aktionen im Umweltschutz

GS1

Absolut Sehenswert, Video von Ben Lorenz über NSG Bruchwald Rosdunk

Von , (Kommentare: 0)


Warum wir weiter machen

Liebe Mitglieder, werte Gäste

heute wenden wir uns zuerst mit einem Lichtblick an euch. Die Fraktionsvorsitzenden von SPD, CDU, LINKEN
und GRÜNEN werden in der nächsten Stadtverordnetenversammlung einen Beschlussantrag einbringen, der
vorsieht den Beschluss 308/2019 zum Ausbau des Paterdammer Wegs zurückzunehmen. Wir sind an dieser
Stelle vorsichtig optimistisch und werden euch über den Ausgang der Abstimmung informieren...

Von , (Kommentare: 0)

- Offener Brief - an alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung mit der Bitte um Stellungnahme

Sachargumente erfolgreich ignoriert !?

Nun ist es also amtlich: der Beschluss zum Ausbau des Paterdammer Weges ruht. Er ruht? Wieder einmal hat uns die SVV überrascht und ist dem einstimmigen fraktionsübergreifenden Votum des Petitionsausschusses nicht(!) gefolgt.