Rege Diskussion zum potenziellen großindustiellen Vorsorgestandort und der touristischen Erschließung der Rieselfelder

von (Kommentare: 0)

Am 30. Juni besuchten wir die SPD-Ortsvereine Neustadt /Wilhelmsdorf und Brandenburg-Mitte zum Argumentationsaustausch zur geplanten touristischen Erschließung der Rieselfelder bei Wendgräben und der Ausweisung eines großindustriellen Vorsorgestandorts zulasten von bis zu 400 Hektar Wald zwischen Paterdamm, Göttin, Krahne und Rotscherlinde.

Wir haben diesen Gesprächstermin sehr genossen, denn sehr schnell entstand eine wertvolle, teils hitzige Debatte über das Für und Wider dieser geplanten Projekte. Eine Diskussion, die wir in den vergangenen Gesprächen selten erlebt haben, eine Debatte, die einen sehr fruchtbaren Meinungsbildungsprozess beschreibt. Eine Debatte, die wir uns von der Stadtverordnetenversammlung wünschen (bisher: Fehlanzeige)!

Wir bedanken uns bei den SPD Ortsvereinen Neustadt/ Wilhelmsdorf und Brandenburg-Mitte für dieses offene freundliche Gespräch und freuen uns auf einen fortführenden vertiefenden Austausch zu den Problemen im südlichen Stadtgebiet.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.