Zuviel LKW-Verkehr in der Göttiner Landstaße und Brandenburger Straße

von (Kommentare: 1)

Viele Mitglieder der GbnO und Bürger und Bürgerinnen aus dem südlichen Stadtgebiet sind in letzter Zeit an den Vorstand herangetreten und haben sich über den immer mehr zunehmenden LKW-Verkehr im Zuge der Göttiner Landstraße und Brandenburger Straße beschwert.

Es sei laut, die Straßen gehen kaputt und einige LKWs hielten sich mitunter nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung, was eine erhöhte Gefahr gerade für die Jüngsten im Straßenverkehr darstelle. Viele Anrainer fragen sich in diesem Zusammenhang warum z.B. der internationale Schwerlasttransport überhaupt hier durchfahren muss.   

Auch wir im Vorstand beobachten mit Sorge diese beschriebenen Phänomene und haben deshalb in der Vorstandsitzung vom 08.Oktober beschlossen, uns mit der Thematik anzunehmen.

Wie unsere Strategie bei dieser Problematik aussehen könnte, wird zurzeit erarbeitet und dann den Mitgliedern der GbnO zur Abstimmung in einem Online- bzw. Briefverfahren vorgelegt.  

Bis dahin, bleibt gesund.

 

Robert Thiele

Sprecher der GbnO

Zurück

Kommentare

Kommentar von Der Klene |

Ich stehe voll hinter euch. Wir bauen für viel Geld ein B102 aus und trotzdem fährt alles bei uns über die Göttiner Str. und wenn die Brücke an der Potsdamer Str. gebaut wird, dann werden wir hier mit dem LKW - Verkehr noch unser blaues Wunder erleben.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.