10.01.2020

Gründung der Bügerinitiative Naturnahe Ortsteile

11.02.2020

Petition gegen die Straßenbaupläne

Bitte unterstützen Sie die
Göttiner Bürgerinitiative
Naturnahe Ortschaften

Hauptforderung:

Verhinderung der Umgehungsstraße gemäß
SVV Beschluss 308/2019

 

1. Der Beschluss

Der SVV Beschluss 308 / 2019 hat folgenden Wortlaut:

Die Stadtverordnetenversammlung sprach sich für das Vorhaben
"Ausbau Paterdammer Weg mit Umfahrung des Ortsteils Göttin und Anbindung des Stadtteils Eigene Scholle/Wilhelmsdorf über Eichhorstweg / Göttiner Steig - Anbindung an Knotenpunkt B102/L88"
aus...

2. Wie soll die Routenführung sein?

Oft ist in den letzen Tagen zu hören und zu lesen, dass der SVV Beschluss keine Rückschlüsse auf die Routenführung der geplanten Straße zu lässt.
Das ist falsch!

Im SVV Beschluss 308/ 2019 sind bereits sehr genaue Ortsangaben zur Streckenführung gemacht worden.

Warum sollte man dies von Seiten der Stadtverordneten also tun,
wenn die Streckenführung nicht genau über die genannten Punkte verlaufen soll?

Wir nehmen den Beschluss also beim Wort und sagen: Der Wille der Stadtverordneten sieht klar vor,
dass folgende Wegpunkte in die Routenführung einzubinden sind:

B 102 / L 88 (1)
Paterdammer Weg (2)
Eichhortsweg (3)
Göttiner Steig (4)
Wilhelmsdorf (5)

 

Trägt man diese Punkte in eine Karte ein und sucht eine logische Umgehungsmöglichkeit um den OT Göttin,
so drängt sich die unten aufgezeigte Route nahezu von alleine auf.

 

Routenführung

 

3. Was spricht gegen diese Routenführung

Der geplante Verlauf führt zwangsläufig zur Zerstörung von Flächen im Landschaftsschutzgebiet
"Brandenburger Wald- und Seengebiet."


Die Route verläuft auf der Grenze des Naturschutzgebietes "Bruchwald Roßdunk"
und führt somit zu einer erheblichen Belastung für die
geschützte Tier- und Pflanzenwelt.


Wird die Straßenplanung in die Tat umgesetzt,
kommt es zu einer Zerstörung und Zerschneidung
angrenzender Grün- und Erholungsflächen.

Die Straße kann zu einer Abschneidung
oder im schlimmsten Fall
sogar zu einer Trennung
des OT Göttin führen.